Besuch bei Timon Frei

Im Samstagsspiel gegen den SV Schaffhausen blieb unser Torhüter, Timon Frei, nach einer starken Parade im Kunstrasenhängen und verletzte sich schwer. Timon konnte das Spielfeld nur noch mittels einer Trage verlassen. Im Anschluss wurde er zur Untersuchung direkt ins Krankenhaus gebracht. Dort kam es zur traurigen Diagnose: Schien- und Wadenbeinbruch unserer Nummer 1. Timon wurde noch am Samstag operiert. 

Unsere erste Mannschaft liess aufgrund der schweren Verletztung das Training am Montag aus und besuchte statttdessen Timon im Spital Schaffhausen. Wir wünschen Dir, Timon, die besten Genesungswünsche und hoffen, dass Du bald wieder auf dem Platz stehst. #comebackstronger

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den Spielern und Funktionären des SV Schaffhausen bedanken, welche sich vorbildlich verhalten haben und für Timon in diesen schwierigen Momenten da waren. Chapeau!