FC Wallisellen - FCW

Hauptsponsor

Samstag, 13.10.2018, 18:00 Uhr

Sportplatz Sportzentrum Wallisellen

Meisterschaft

   

FC Wallisellen - FCW

1:1 (1:0)

Zuschauer

Schiedsrichter

Aufstellung FCW1
Frauenfelder, Marchiori, Jakupi, Müller, Scherrer; Misteli, Luzza, Quattrocchi, Nobs, F.Meli; T.Meli

Ersatzspieler FCW1
Zgraggen, Oehninger, Trecek, Kälin, Brehm

nicht im Aufgebot
Oertli, Osta, Hotnjani, Idrizi, Stanger, Schwaninger, Bestler; Barth

Tore
1:0 (2' Gegner), 1:1 (75' Kälin)

Karten
Gelb: 16' T.Meli, 45' Gegner, 52' Müller, 67' Gegner, 70' Jakupi, 82' Gegner, 85' Gegner, 91' Gegner
Rot: -


Der FCW gastierte beim FCW. An diesem schönen Samstagabend, standen sich im Sportzentrum in Wallisellen die beiden Tabellennachbarn gegenüber. Das Spiel begann katastrophal für Wisi. Bereits nach 2 Minuten kombinierte sich der FC Wallisellen völlig ohne Gegenwehr durch die Wiesendanger Hintermannschaft und erzielte das 1:0. Wisi hatte wenige Minuten später durch Tobias Meli eine Chance zum Ausgleich, danach passierte jedoch lange nichts. Das Spielgeschehen war vor Allem mit Mittelfeld. Einzige nennenswerte Szene in der ersten Halbzeit war ein vermeindliches Foul vom Walliseller Schlussmann an Tobias, welches nicht geahndet wurde. Danach war Pause. 

Wisi startete besser in die zweite Halbzeit und versuchte das Spielgeschehen zu diktieren. Die klareren Chancen hatten jedoch die Zürcher. Ein Distantschuss, welcher knapp am Tor vorbei ging, sowie ein Lattenschuss waren die besten Möglichkeiten auf Seiten der Walliseller. Wenige Minuten nach dem Lattenknaller konnten die Wiesendanger den Ausgleich erzielen. Eine Flanke von Scherrer köpfte Müller zurück auf Kälin, welcher das Leder aus elf Metern in die Maschen drosch. Knappe drei Zeigerumdrehungen später hätte Kälin den Doppelpack schnürren können. Seine Direktabnahme wehrte der Gegner auf der Linie ab. Als sich alle bereits mit dem 1:1 abfanden, lancierte Frauenfelder mit einem weiten Abkick Misteli, welcher bis an die Grundlinie durchmarschierte und in den Rückraum für Tobias Meli legte, dessen Abschluss jedoch durch einen Verteidiger zur Ecke geklärt werden konnte. Mit einer Punkteteilung reist Wisi wieder nach Hause. 

Das nächste Spiel ist am Samstag, 18:00 auf dem heimischen Rietsamen. Hopp Wisi!