FC Bassersdorf - FCW

Hauptsponsor

Samstag, 11.05.2019, 18:00 Uhr

Sportplatz BXA

Meisterschaft

   

FC Bassersdorf - FCW

0:0

Zuschauer
70

Schiedsrichter

Aufstellung FCW1
Frauenfelder; Trecek, Scherrer, Schwaninger, Bestler; Misteli, Osta, Oehninger, Barth; F.Meli; Luzza

Ersatzspieler FCW1
Zgraggen, Etzensberger, Oertli, T.Meli, Kälin, Brehm

nicht im Aufgebot
Müller, Nobs, Mendes, Stanger, Marchiori

Tore

Karten
Gelb: 77' Gegner, 80' Oertli, 86' Luzza, 88' T.Meli
Rot: -


Am Samstag gastierte der FCW beim Leader in Bassersdorf. Gegen das vom ehemaligen Wisi Trainer Gianni Lavigna trainierte Bassersdorf erwartete Wisi ein schweres Spiel. Trotzdem ging man mit dem Ziel 'etwas mitzunehmen' nach Bassersdorf. Das Spiel startete erwartungsgemäss. Bassi übernahm sofort das Spieldiktat und Wisi stand tief in die eigene Hälfte. Trotz klarer Überhand des FCB war es Wisi das gefärhlicher vor das gegnerische Tor kam. Sowohl Barth, als auch Luzza, kamen in den ersten zwanzig Minuten je einmal vor das gegnerische Tor. Mit ihren Schüssen aus knapp 20 Metern scheiterten sie jedoch. In der 23.Minute ergab sich für Wisi die Chance zur Führung. Barth wurde im 16er regelwidrig gestoppt und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Luzza, bisher mit einer 100% Quote, scheiterte dieses Mal am Torhüter. Bis zur Pause kam Bassi noch 1,2 Mal vor das Wiesendanger Tor, der leicht lädierte Frauenfelder war jedoch stets zur Stelle.

 

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ähnliches Spiel. Bassi dominierte, während Wisi nun noch etwas mehr in die eigene Hälfte gedrängt wurde. Das 0:0 wurde von den Wiesendangern mit viel Kampf und Leidenschaft gehalten. Die grösste Möglichkeit der Unterländer klärte Barth auf der Linie. Ansonsten war für Bassi spätestens bei Frauenfelder Schluss. Für Wiesendangen boten sich in der zweiten Halbzeit kaum noch Chancen zur Führung. So endete das Spiel wie es angefangen hatte. Mit 0:0.

 

Weiter gehts für Wisi am nächsten Samstag mit dem Heimspiel gegen den FC Wallisellen.