FC Diessenhofen - FCW

Hauptsponsor

Donnerstag, 23.05.2019, 20:00 Uhr

Sportplatz Prakerwiesen

Meisterschaft

   

FC Diessenhofen - FCW

1:2 (0:1)

Zuschauer
150

Schiedsrichter

Aufstellung FCW1
Zgraggen; Trecek, Scherrer, Schwaninger, Bestler; T.Meli, Mendes, Oehninger, Misteli; F.Meli; Luzza

Ersatzspieler FCW1
Graf, Barth, Brehm, Osta, Müller

nicht im Aufgebot
Frauenfelder, Oertli, Nobs, Marchiori, Etzensberger, Stanger, Kälin

Tore
0:1 (14' Oehninger), 1:1 (74' Gegner), 1:2 (83' Oehninger)

Karten
Gelb: 21' Bestler, 38' Gegner, 42' Oehninger, 53' Trecek, 53' Barth, 80' Gegner
Rot:


Am Donnerstagabend gastierte die Meili-Elf beim FC Diessenhofen. Gegen die Thurgauer gab es für den FCW in den letzten Jahren auswärts sehr wenig zu holen, weshalb man mit der Devise an die Landesgrenze fuhr, endlich einen Dreier einzufahren. Der FCW startete gut in die Partie und kam bereits nach wenigen Minuten zu einer guten Torchance durch Tobias Meli. Er scheitere jedoch am Diessenhofer Torhüter, welcher eine starke Partie ablieferte. Einige Zeigerumdrehungen später drang Luzza in den Strafraum ein und wurde elfemeterwürdig gelegt. Den fälligen Strafstoss verwandelte Oehninger zur 0:1 Führung. Auch nach der Führung war Wisi besser in der Partie und hätte durch Scherrer und erneut Tobias Meli die Chancen zum 0:2 gehabt. Mit zunehmender Spieldauer wurden auch die Gastgeber gefährlich, scheiterten jedoch entweder an Zgraggen oder am eigenen Unvermögen. Somit ging es mit der knappen Führung für Wisi in die Pause.

Wie erwartet kam Diessenhofen stürmisch aus der Pause. Die Thurgauer kamen zu mehreren Chancen, scheiterten jedoch auch hier wieder an Zgraggen. Besonders erwähnenswert ist ein Schuss aus gut 60 Metern nach einem Eckball für Wisi, welchen Dario mit all seinen Zentimetern noch über die Latte lenken konnte. Auch im Anschluss drückte Diessenhofen weiter auf den Ausgleich, doch die Wisi Defensive konnte vorerst nicht überwunden werden. Wisi versuchte sein Glück zu diesem Zeitpunkt vermehrt über Konter. Fabian Meli scheiterte mit seinem Abschluss in der 64. Minute am erneut stark reagierenden Heimtorhüter. In der 74. Minute war es dann vorbei mit der 0 für Wiesendangen. Ein Freistoss aus rund 20 Metern wurde direkt an der Mauer vorbei versenkt. Die Wiesendanger Reaktion liess jedoch nicht lange auf sich warten. In der 83. Minute wurde Fabian Meli im 16er freigespielt. Seine Hereingabe landete bei Oehninger, welcher mit seinem Kopfball erst noch scheiterte, im Nachschuss das Leder jedoch in die Maschen drosch. Beim 1:2 für Wiesendangen blieb es, den Diessenhofen kam nicht mehr zu Torchancen und Wisi nahm sehr clever die Zeit von der Uhr.

Der FCW fährt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und kann auf ein ruhiges Wochenende blicken. Wir wünschen Daniele Luzza und seiner Truppe viel Spass beim Polterwochenende.

Bis bald!